Bitte nicht so nah an der Hecke parken - der Blütenpracht wegen

Es war Frau G., Rösratherin und Heckenliebhaberin, die mimanca's Eltern durch aufwendig gestaltete Zettel geduldig nahebringen wollte, ihr Auto nicht zu nahe an Frau G.s Hecke zu postieren (der Blütenpracht wegen ...).

Frau G. gab damit, ohne es zu wissen, einen kreativen Impuls, denn mit ihren Zetteln weckte sie mimanca's Sinn für die Schönheit der kleinen Dinge. Zunächst sammelte Sie ohne Unterschied alle kleinen Zettelchen, aber schon bald spezialisierte sie sich auf Einkaufszettel aus der ganzen Welt. Und sie fand als Schülerin zum Trickfilm, einem Medium, dem sie bis heute treu ist.

An der Fachhochschule Düsseldorf studierte sie dann Kommunikationsdesign und steuerte Texte für das "Lesikon der visuellen Kommunikation" (Verlag Hermann Schmidt) bei.

Heute lebt und arbeitet mimanca als Trickfilmzeichnerin, Illustratorin, DJane, Dachgärtnerin und Zettelsammlerin in Köln.